Der Kouter am Sonntagvormittag. Das heißt, über den Blumenmarkt schlendern, ab und zu plaudern und sich ein Glas Weißwein und eine Portion Austern gönnen. Kurz: das Leben genießen. Anschließend in einem der zahlreichen guten Restaurants einkehren. So machen es schließlich auch die Genter am liebsten.

Die ersten Sonnenstrahlen

Warum auf den Frühling warten? Der tägliche Blumenmarkt am Kouter verwöhnt Sie das ganze Jahr über mit einem wahren Blütenmeer. Auch wenn sich ein schöner Sonntag im Frühling besonders für einen solchen Besuch eignet. Die erste Frühlingswärme genießen. Den Blick über das Farbenmeer schweifen lassen. Vielleicht etwas Hintergrundmusik. Himmlisch! Mit ein bisschen Glück spielt gerade eine Musikkapelle im Pavillon. So genießen die Genter am liebsten das Leben in ihrer Stadt.

Der Blaue Kiosk

Am Blauen Kiosk finden sich gegen 11 Uhr die richtigen Genussmenschen ein. Dieses zur Aperitif-Bar umgebaute Denkmal versorgt die Feinschmecker am Markt mit einem Gläschen Cava, frischen Austern und anderen Gaumenkitzlern. Der ursprünglich sechseckige Zeitungskiosk steht bereits seit 1885 an dieser Stelle. Wie diesen gab es in der Genter Innenstadt 38 weitere Kioske. Dieser Kiosk blieb als einziger übrig und lebt seit 1990 sein zweites Leben als Freiluftbar.

Liebe zur Musik

Es gibt mehr als Flanieren, Blumen und Wein zu genießen! Wer Musik mag, muss am Kouter sein. Ja, das Wort Musik sagt hier alles! Die Genter Oper aus dem 19. Jahrhundert und der Konzertsaal De Handelsbeurs, beide am Kouter, bieten Ihnen einen Querschnitt durch die komplette Musikszene. Von Pop, Rock und Weltmusik bis Jazz, Oper und Klassik. Den kompletten Veranstaltungskalender für Konzerte zu überfliegen, ist vielleicht zu viel des Guten. Wir können Ihnen aber versichern, dass am Kouter immer Musik in der Luft liegt.

Vor der Shoppingtour noch eine Kleinigkeit essen?

Der Magen knurrt schon? Brasserie HA’ an De Handelsbeurs hat den Tisch für Sie gedeckt. An der Opera Gent heißt Sie das Café Théatre willkommen. Um die Ecke am Ketelvest bieten Ihnen Walters’ und Le Homard Rouge unwiderstehliche Speisekarten. Gourmands wissen dies zu schätzen. Wer den Kouter nicht verlassen möchte, sollte unbedingt CRU – Cuit aufsuchen. Dieses Doppelpack aus Frischmarkt und Restaurant bietet Ihnen Produkte im Rhythmus der Jahreszeiten.

Danach sind Sie bestens gerüstet! Vom Kouter aus sind Sie startbereit für einen regelrechten Shoppingmarathon durch die Veldstraat!