JanHOET.art & Walk Local stellen HOET te VOET, einen Spaziergang entlang Genter Läden, Kneipen und Restaurants, vor.

Über 200 Schaufenster wurden mehr als 400 einmalige Kunstwerke und interessante Gegenstände verbreitet, die aus der verblüffenden Privatsammlung des 2014 gestorbenen Kunstpapsts, Jan Hoet, stammen.

Diese werden jetzt erstmals in einer großen Ausstellung gezeigt.

Von einer kleinen Brottüte mit einer Skizze von Panamarenko bis zu einer signierten CD von Frank Zappa, einem Entwurf einer neuen demokratischen Struktur auf einer Einkaufstüte von Joseph Beuys oder einem Dankschreiben von Roger Raveel mit einer Radierung. Dies alles wird um Werke von jüngeren lokalen Künstlern, wie Matthieu Ronsse und Kris Martin, mit denen Hoet noch zusammengearbeitet hat, ergänzt.  

Die Reihe von Schaufenstern bildet eine Route durch Gent, die sich auf organische Weise über die ganze Stadt verbreitet. Eine Übersicht über alle Orte und Künstler finden Sie auf dem Digitalplan unter www.JanHOET.art. 

Der Ausgangspunkt der Ausstellung ist die Privatwohnung von Jan Hoet Jr. in Lousbergkaai 22, 9000 Gent. Ein Teil der Sammlung und des Archivs von Jan Hoet ist hier an bestimmten Zeiten auch für die Spaziergänger zugänglich.