Am Ende des 18. Jahrhunderts gab es nur noch in den Niederlanden Beginen. Sie hatten einen vergleichsweise unabhängigen Status. Die letzte Genter Begine starb 2008 kurz vor ihrem 100. Geburtstag.

„Klein“, stimmungsvoll und verborgen

Der Kleine Beginenhof Unserer-Lieben-Frau ter Hoyen, ist der am besten erhaltene Beginenhof aus der Zeit vor der Französischen Revolution. Er stammt aus dem Jahr 1235, also aus der Zeit nach dem Alten Beginenhof St. Elisabeth, und wurde von der Gräfin von Flandern gegründet. Die UNESCO hat auch den Kleinen Beginenhof als Weltkulturerbe anerkannt.

Genter Sehenswürdigkeit von Bürgern bewohnt

Lassen Sie hier kurz alles hinter sich, entdecken Sie sich selbst. Hier können Sie tief durchatmen und sich während Ihres Citytrips kurz aus dem dynamischen Gent zurückziehen. Ahnungslose, aber neugierige Passanten finden hinter der langen Fassade an der Straßenseite des Kleinen Beginenhofs in Gent eine Kirche, ungefähr hundert Häuser und eine Wiese (den früheren Friedhof). Heute wohnen hier normale Bürger. Die frühere Infirmerie wird für Ausstellungen und Künstlerwerkstätten genutzt.