Kopfbedeckungen sind wahrscheinlich die kräftigste Ausdrucksform der kulturellen Identität. Designerin Daniela Dossi untersucht in Hybrid Heads die symbolischen, politischen und sozialen Werte der modernen Kopfbedeckungen und stützt sich dabei auf ein Archiv von Pressebildern aus der ganzen Welt. Sie entwickelte eine Methode und ein offenes Designsystem, um Kopfbedeckungen neu zu mixen und auf diese Weise mehrere kulturelle Identitäten zusammenzuführen.

Aus der Kombination von Textilmustern und Archivbildern können sich neue Hybriddesigns ergeben, z.B. der Stoff einer spezifischen Kopfbedeckung aus Kirgisistan wird mit der Form einer Kopfbedeckung aus Pakistan kombiniert.

Die Textiluntersuchung und die erste Kollektion von Hybridkopfbedeckungen sind das Ergebnis einer langen Residenz von Daniela Dossi in der offenen Textilwerkstatt von Manoeuvre, einem Kollektiv für künstlerische Co-Creation im Genter Viertel Rabot. Mit den eigenen Kollektionen möchte Hybrid Heads neue kulturelle Hybrididentitäten erstellen und die modernen Rollenverteilungen und Stereotypen in Frage stellen. Im Zeitalter der kulturellen Globalisierung leben alle nämlich in einem vielfältigen Kontext, in dem interkulturelle Treffen die kulturelle Identität beeinflussen.