2018 und 2019 wird im Genter Stadttheater die international ausgezeichnete Theatervorstellung „Lam Gods“ des Topregisseurs Milo Rau aufgeführt. Zu Ehren des van Eyck-Jahres gibt es im März 2020 zusätzliche Aufführungen des Stücks.

Rau bringt eine Rekonstruktion des weltberühmten Altars der Brüder van Eyck auf die Bühne. Genau wie Hubert und Jan van Eyck im fünfzehnten Jahrhundert verknüpft die Vorstellung den Alltag mit dem Spirituellen. Die Brüder van Eyck verewigten nicht nur ihre Auftraggeber und wohlhabende Menschen, sondern auch ihre Nachbarn oder den kleinen Mann. Diese Verschmelzung von Mystik und Alltäglichkeit wird auch in der Theaterproduktion widerspiegelt.