Das englische Verb „to tinker“ bedeutet basteln, friemeln oder fummeln. Im Tinker-Studio des Industriemuseums kannst du nach Herzenslust mit allerhand Materialien arbeiten.

Basteln kann alles sein: Papier in eine Geburtstagskrone umwandeln, einen kleinen Roboter tanzen lassen, etwas in einzelne Teile zerlegen und zu etwas Neuem zusammenbasteln…

Im Tinker-Studio entdeckst und lernst du, wie die Maschinen im Museum funktionieren, nämlich mit Rädchen, Hebeln oder Gummibändern.

Manchmal ist auch ein/e Freiwillige/r anwesend, um dir zu helfen.

Weitere Informationen befinden sich unter den Bildern.