Besuch in Gent? Natürlich werden wir es für Sie so sicher wie möglich machen! Die Museen, die sogenannten „historischen Häuser“, die Geschäfte, die Restaurants und Kneipe sind mit neuen Sicherheitsmaßnahmen wiedereröffnet worden. Glücklicherweise gibt es in Gent auch viele Wander- und Fahrradgebiete. Finden Sie heraus, was es in der Stadt zu tun gibt!

Gaststättengewerbe in Gent

Auch die Genter Restaurants und Kneipe dürfen ihre Türen wieder öffnen. Besuchen Sie sie unbedingt während Ihres Besuchs in der Stadt. Einige Tipps haben wir bereits aufgelistet.

Tipps zum Wandern oder Radfahren in Gent

Frische Luft ist notwendig, wenn man die Wohnung verlassen darf, und zum Glück gibt es in Gent zahlreiche grüne Orte, wo Platz ist für alle. Auch ein Spaziergang oder eine Fahrradtour in der Stadtmitte ist eine ideale Weise, um frische Luft zu schnappen.

Tauchen Sie ein in die Stadt

Ein Besuch der Stadt zu Fuß ist durchaus möglich, alles ist zu Fuß erreichbar. Sie können aber auch einen anderen Weg wählen, um die Stadt zu erkunden. Mit einem Reiseführer für weitere Informationen können Sie ein Fahrrad mieten und ein bisschen weiter hinausfahren oder eine schöne Bootsfahrt machen.

Museen und Kultur

Die Genter Museen, Denkmäler und die „historischen Häuser“ sind wieder geöffnet, wie an den üblichen Öffnungstagen. Nur Einzelbesuche oder Besuche in kleinen Gruppen sind erlaubt, wobei die Gesamtzahl der Besucher begrenzt ist. Tickets müssen im Voraus gekauft werden.

Vergessen Sie nicht, das Genter Altar zu besuchen, das Sie in seiner Heimatbasis, der St. Bavo-Kathedrale, wieder besuchen können.

Hotels in Gent

Entscheiden Sie sich für eine oder mehrere Nächte in Gent, um während Ihres Besuchs so viel wie möglich von der Stadt zu sehen. Die Hotels, B&B's, Herbergen und Campingplätze sind geöffnet.

    Genießen Sie Gent, auch von Ihrem Haus aus!

    Sie müssen im Moment nicht in Gent sein, um es genießen zu können. Dank der kulturellen Einrichtungen können Sie trotzdem all das Schöne genießen. Von virtuellen Führungen bis zu Livestreams und Digitalarchiven.