Auf dem wöchentlichen Kunst- und Handwerksmarkt auf dem Groentenmarkt findet man keine industriell gefertigten Massenprodukte. Hier verkaufen wahre Fachleute, die mit Liebe zu ihrem Handwerk ihre Produkte entwerfen, ihre Waren. Außerdem kann man hier Austern und Champagner genießen.

Über diesen Platz…

Die Pumpe in der Mitte des Groentenmarkts wurde im 19. Jahrhundert für die Gemüsehändler, die hier ihre Waren verkauften, installiert. Der Name des Platzes verweist übrigens noch immer auf sie. Heute ist er ein Walhalla für Feinschmecker.

Weitere Informationen befinden sich unter den Bildern.