Gegenüber der St. Nikolauskirche befindet sich das echte Zunfthaus der Steinmetze aus dem 16. Jahrhundert. Oben auf dem Treppengiebel drehen sich sechs Tänzer heiter mit dem Wind. Unter dem Gebäude verbirgt sich ein Keller aus dem 13. Jahrhundert.

Dabei handelt es sich in der Tat um das echte Zunfthaus der Steinmetze. Denn in der Graslei befindet sich eine exakte Kopie davon. Diese wurde anlässlich der Weltausstellung von 1913 nach den ursprünglichen Plänen angefertigt. Das Originalbauwerk war nämlich hinter unschönen Fassaden verschwunden und dadurch ... in Vergessenheit geraten. Bis es 1976 bei Umbauarbeiten wieder gefunden wurde.