Die „Brücke der kaiserlichen Freuden“ überspannt seit dem Karlsjahr 2000 die Lieve. Sie zeigt Bilder des Genter Bildhauers und Kleinkünstlers Walter de Buck (1934-2014), die sich auf verschiedene Legenden über das Leben Karls V. beziehen.

Im 19. Jahrhundert entstanden zahlreiche Geschichten und Legenden über Kaiser Karl V. An beiden Seiten der Brücke wird eine solche Geschichte dargestellt.

Das Schiff ist ein Hinweis auf die Geschichte des Schiffsziehers. Der Kaiser lief auf einem Leinpfad einem Bootsmann vor die Füße, wodurch dessen Schiff auf Grund auflief. Der Kapitän, der Kaiser Karl zwang, das Schiff wieder flott zu machen, erhielt von diesem „Schiffszieher“ ein neues Schiff. 

Kunstwerk “Taptoe Feest”

In der Nähe der Brücke können Sie noch ein Kunstwerk von Walter De Buck sehen: “Taptoe Feest”. Er entwarf es 1993 anlässlich des 25-jährigen Jahrestags von Theater Taptoe, der legendären Puppentheatergruppe, die das Genter Puppentheater von 1968 bis 2009 im In- und Ausland berühmt machte. TAPTOE's erf, die Organisation, die das Erbe der Theatergruppe schützt, schenkte der Stadt Gent die Skulptur und diese gab ihr einen festen Platz im Zilverhof.