Brüssel hat eins, Gent hat nicht weniger als vier. Über dem Eingang des Nestor Restaurants auf der Kraanlei prangen ein stolzer Manneke Pis, Nestor und zwei Meisjes Pis, Lena und Luna.

Die Bronze figur Manneke Pis Nestor ist schon seit einiger Zeit dort, aber anlässlich des 10-jährigen Jubiläums der Genter Vereinigung De Sosseteit van de Gensche Mannekes Pies Twielink sind die beiden Mädchen dazugekommen. Lena und Luna wurden 2014 neben Manneke pis Nestor gestellt. Die Mädchen verdanken ihren Namen auch echten Genter Zwillinge. Der Künstler Stefaan De Visscher hat die Mädchen entworfen.

Um die Figuren wirklich zum Leben zu erwecken und zum Pinkeln zu bringen, können sie an die Wasserleitung angeschlossen werden. Obwohl dies noch nicht der Fall ist, würde dies gewährleisten, dass Gent zum ersten Mal Figuren hat, die pinkeln können. Also eine echte Touristenattraktion.

Sie finden die vierte und Steinstatue in Das Haus von Alijn. Ein weiterer Grund, ein bisschen weiter entlang der Kraanlei zu spazieren und das Museum Haus von Alijn zu besuchen.