Im Juni 2009 verlieh die Unesco Gent den Titel „Creative City of Music”, eine ehrenvolle Auszeichnung und gleichzeitig eine weltweite Anerkennung der Bedeutung unserer Stadt als prominente Trendsetterin in Sachen Musik. Außer Gent erhielten Bologna, Sevilla und Glasgow noch diese wertvolle Auszeichnung.

Auf dem kulturellen Nährboden Gents gedeiht Musik besonders gut. Dies drückt sich in ihrer großen Vielfalt von Stil, Genre und Identität aus. Gleichzeitig gibt es eine Tradition bei Kooperation und Interaktion zwischen den zahlreichen Musikern. Dieses intensive Musikleben in Gent besitzt eine außerordentliche breite Basis. Die Genter lieben Musik. Konzerte und andere musikalische Initiativen, welcher Richtung auch immer, locken jedes Mal wieder ein großes Publikum. 
 
Die Genter Musikszene ist sehr umfangreich und vielfältig. Gent ist eine richtige Festivalstadt, mit zahlreichen Festivals auf internationalem Niveau, wie dem zehntägigen Stadtfestival im Juli, den Genter Festen. Das prestigeträchtige Flandern-Festival Gent, eins der beliebtesten Festivals in Europa, wenn es um klassische Musik geht. Gent Jazz Festival, das eine überwältigende Auswahl internationaler Musikanten und gleichzeitig Platz für junges Nachwuchstalent bietet. Das Internationale Filmfestival Gent, das als einzige Kulturveranstaltung der Welt alle Aufmerksamkeit der Filmmusik schenkt. In Gent befindet sich aber auch der Hauptsitz der European Festival Association und des Verbands von Musikfestivals in Flandern. 

Gent ist eine Stadt mit einer langen und reichen Geschichte, wodurch sie ein beeindruckendes architektonisches Erbe besitzt. Ein Großteil dieses Kulturerbes beherbergt heutzutage Genter Musikstätten. So ist das Konservatorium im „Grote Sikkel“ und „Achtersikkel“, einer Patrizieranlage aus dem 15. Jahrhundert, untergebracht. Absoluter Spitzenreiter im Genter Konzertangebot ist das Musikzentrum De Bijloke, das zwischen 1228 und 1980 das Stadtkrankenhaus von Gent war und schließlich zu einer fantastischen Konzerthalle umgewandelt wurde. Die Vlaamse Opera Gent aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts zählt man zu den schönsten Opernhäusern Europas. Das moderne Kunstzentrum Vooruit befindet sich in einem Gebäude, das zu Beginn des vorigen Jahrhunderts als Festzentrum für die sozialistische Bewegung diente. Die eklektische Konzerthalle De Handelsbeurs stammt aus dem Jahr 1738. 

Mit dem Konservatorium, dem Operastudio, dem Orpheus Institut und zahlreichen Musikausbildungen für Jung und Alt, hat Gent beim Thema Musikerziehung einen hervorragenden Ruf. 
Gent kann auf eine ausgesprochen reiche und talentierte Pop- und Rockszene mit über 600 Pop- und Rockbands stolz sein. Die Stadt ist Heimat, Arbeitsfeld und Inspirationsquelle von 2Many DJ’s, An Pierlé, Das Pop und Gabriel Rios, um nur einige zu nennen. 
Kurz und gut: Die Stadt Gent gehört ganz zu Recht zum „Creative Cities Network for Music“ der Unesco. 

Lancierung des Titels

Auf dem Genter Musikfestival Odegand (Festival van Vlaanderen) wurde Gent offiziell als kreative Musikstadt eingeweiht. Nach Bologna (Italien), Sevilla (Spanien) und Glasgow (Schottland) darf Gent als Vierte in der Reihe diesen ehrenvollen Titel der UNESCO in Empfang nehmen. 
Mit dieser Anerkennung nimmt Gent an dem weltweiten Netzwerk kreativer Städte teil. Musik ist eine der sieben Kategorien neben beispielsweise Literatur und Gastronomie. Ende 2004 gründete die Unesco dieses Netzwerk, um nachhaltige gesellschaftliche, wirtschaftliche und kulturelle Entwicklung zu fördern. Städte, die an diesem Netzwerk teilnehmen, machen Werbung für ihre außergewöhnliche Kulturlandschaft, tauschen Erfahrungen miteinander aus und schaffen neue Möglichkeiten für Zusammenarbeit mit anderen Mitgliedern. Die Entwicklung von Partnerschaften zwischen öffentlichen und privaten Akteuren ist eine wichtige Eigenschaft des Netzwerks. 

Die Stadt Gent hat sich als Musikzentrum mit einer reichen Tradition und Kultur einen ausgesprochen guten Ruf erworben Die Stadt verfügt über eine umfangreiche Infrastruktur für kreative Aktivitäten und darstellende Künste. Eine beeindruckende Zahl Konzerthallen, Ausbildungsstätten und Forschungszentren beweisen dies. Zahlreiche Akteure verleihen einer umfangreichen und vielfältigen Genter Musiklandschaft Gestalt. Die Stadt widmet auch der Musikerziehung und Forschungstätigkeiten für junge Künstler große Beachtung, damit sie ihre musikalische Laufbahn ausbauen können.