Good to know

Spaziergang durch die historische Genter Stadtmitte. Viel Aufmerksamkeit für Gastronomie und Mode. Neben dem Spaziergang erfahren Sie auch zahlreiche Tipps, die Sie auf eigene Faust erkunden können.

Paar, Sänger und Fotografin

Who doesn’t love a real power couple? Enter Mathieu Terryn & Marie Wynants. Er? Frontmann von Bazart, der zurzeit beliebtesten belgischen Band mit ausverkauften Shows in Sportpaleis und Werchter. Sie? Berufliche Tänzerin, die sich zu (Mode-)Fotografin umschulte. Ein gern gesehener Gast bei ikonischen Marken wie Delvaux & Café Costume, selbstverständlich wenn sie nicht tourt mit Charlotte De Witte! Wie genießen sie Gent am liebsten? Only one way to find out.

Walk a mile in our shoes

5,5km -  8500 Schritte

Gent ist reine Nostalgie. Und diese nostalgische Stimmung findet man oft an unseren beliebtesten Orten. Einer ist Kaffeebar Mokabon: Nur die Innenausstattung erinnert schon an eine alte Filmkulisse. Etwas weiter befindet sich Mòris, eine Bar mit einer sonnigen Terrasse am Korenmarkt (vor Kurzem öffnete ihr kleiner Bruder Eltòn am Bahnhof Gent-Sint-Pieters die Türen). Ein weiterer must visit: Der ikonische Jazzclub Hot Club de Gand, der in einer kleinen Gasse am Groentenmarkt versteckt ist. Aber unser Stammlokal – wenn wir das so sagen dürfen – ist Cocktailbar Jigger’s. Auch hier ist die Stimmung eher geheimnisvoll und scheint sie direkt aus einem Gangsterfilm der 1950er Jahren zu stammen.  Im Winter sitzen wir auch gerne an der Theke bei The Cobbler.

Lunch essen wir vorzugsweise bei Pagos (wenn wir keinen Croque Mathieu essen, bestellen wir einen traditionellen Croque Monsieur) und Jetje, grandma’s kitchen aber hipper (probieren Sie mal den Milchreis mit braunem Zucker oder ein Brötchen mit Hackfleisch!).

What’s for dinner? That’s Martino, ein hervorragendes Restaurant bei ‘t Zuid. Fun fact: Der Vater der Inhaberin Pascaline erfand das beliebte Brötchen mit ‘Martino’-Belag. Vergessen Sie auch nicht den Genter Klassiker Het Pakhuis und seine Meeresfrüchteplatte oder Burgerbar Uncle Babe’s: ihre gebackenen Zwiebelringe sind wirklich legendär. Und schließlich finden Sie an der Reep das Fischrestaurant John Dory: Der Beweis dafür, dass die besten Garnelen-Kroketten nicht unbedingt am Meer zu finden sind.